Hamburg-Kinderbuch

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

»Das große Hamburg-Erklär-Buch«, das Jan Kruse zusammen mit Jörn Tietgen veröffentlichte, haben wir bereits vorgestellt. Jetzt legt der Designer, der im Schanzenviertel das Designstudio Human Empire sowie den auch online ansteuerbaren Human Empire Shop betreibt, ein neues Bilderbuch vor. »Hamburgs Schiffe« ist ein Erzähl-Sachbuch, das sowohl eine unterhaltsame Geschichte als auch jede Menge Fakten über verschiedenste Schiffstypen enthält.

 

So eignet es sich für kleine Kinder zum Vorlesen, derweil größere Jungs und Deerns viel Spannendes über Kreuzfahrtschiffe, Schaufelraddampfer, Schlepper oder Tankschiffe lernen können. Beim nächsten Hafenbesuch wird man damit auch als Nicht-Hamburger zum Kenner!

 

Dem mit ungestrichenem Papier liebevoll gestalteten Buch liegt ein kleines, beidseitig bedrucktes Poster bei. Vor- und Nachsatzpapier sind ebenfalls illustriert (siehe Bild unten). Erschienen ist »Hamburgs Schiffe« wie auch »Das große Hamburg-Erklär-Buch« natürlich beim Junius Verlag, der immer wieder wunderbare Hamburg-Bücher auch für Erwachsene vorlegt.

 

weiterlesen…

Die schönsten Pflanzen- und Gartenbücher

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Bücher über Pflanzen und übers Gärtnern liegen derzeit im Trend. Wir stellen einige der schönsten, witzigsten und ungewöhnlichsten vor – auch zwei Bücher für Kinder.

Die Kreativbranche erobert die Schrebergärten, viele Gestalter feiern das Garteln und die faszinierende Welt der Pflanzen. Wie auch diese wunderbar bebilderten Frühjahrspublikationen für Pflanzenliebhaber zeigen.

weiterlesen…

Mutiges Kinderbuch: Goliath. Der Junge, der ein bisschen anders war

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Der preisgekrönte spanische Kinderbuchautor und Illustrator Ximo Abadía erzählt von den Schwierigkeiten der Kindheit.Dieses Gefühl, nicht wirklich dazu zugehören, sich ausgeschlossen zu fühlen, alleine und anders als alle anderen zu sein, gehört zur Kindheit dazu.Was soll da erst Goliath sagen, der so viel größer als alle anderen ist. Gigantisch geradezu.

 

Und da niemand ist wie er, verlässt er seine Eltern und seine Heimatstadt, um andere zu suchen, die so groß sind wie er.Diese Geschichte erzählt der preisgekrönte spanische Kinderautor und Illustrator Ximo Abadía, der schon als Kind erste Comics zeichnete und 2011 gleich für seine zweite Graphic Novel »Clonk« gefeiert wurde.

 

Die Los Angeles Times zeichnete sie als eine besten des Jahres aus.

 

weiterlesen…

Von Blümchensex und furioser Flora: »Oh, eine Pflanze!«

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Der Berliner Illustrator Felix Bork hat es wieder getan. Ein großartig ausgelassenes und schlaues Werk verfasst. Nach dem preisgekrönten »Oh, ein Tier!« taucht er jetzt in die heimische Welt der Pflanzen ein.Man kann gar nicht aufhören, in Felix Borks neuem Buch »Oh, eine Pflanze!« zu blättern.

 

Von dem Vorwort in ungelenker Blockschrift zu Pflanzensex und Photosynthese, Baumblattformen und Blatträndern oder dem vielseitigem Leben einer Kiefer in der Kieferorthopädie.Man lernt, was zu tun ist, wenn man den Wald vor läuter Bäumen nicht mehr sieht und warum eine Mistel wohl doch was mit Mist zu tun hat.

 

weiterlesen…

Hornbach wagt sich an den Fetisch: So riecht das Frühjahr!

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Mit großartig absurdem Humor beschwört die Hornbach-Frühlingskampagne von Heimat Berlin die knospende Jahreszeit gleich auf mehrfache Weise – und die führt bis nach Japan.Fotografiert von Kai-Uwe Gundlach führt sie in Büsche, in abgemähtes Gras und blühende Sträucher.

 

Als wenn das nicht schon verrückt genug wäre und auch ein wenig an die absurden Fotografien von Martin Parr oder Erwin Wurm erinnert, legt der Spot noch einen drauf.

 

weiterlesen…

Wiederentdeckung einer Jugendstil-Illustratorin

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Mit fantastischen Illustrationen und einem wilden Lebensstil wurde Ilna Ewers-Wunderwald um 1900 zur Ikone.

Weibliche Illustratorinnen hatten es in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg nicht gerade leicht – schon das Studium blieb den Männern vorbehalten. Trotzdem schaffte es die 1875 geborene Ilna Ewers-Wunderwald, sich durchzusetzen und ihre Arbeiten auf Ausstellungen der Berliner und Münchener Secession auszustellen. Wobei sie auch durch ihre Auftritte als Kabarettistin im Berliner »Überbrettl« von sich reden machte, wo sie sich rauchend, mit kurzen Haaren und Herrenanzug präsentierte.

 

weiterlesen…

TYPOstoria: Geschichte der Typografie 1900-1980

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Unsere Serie erzählt mit allen Höhen und Tiefen, wie sich die Typografie seit 1900 entwickelte und wie sie dahin kam, wo sie heute steht.

Von den typografischen Experimenten des Jugendstil bis zum widersprüchlichen Umgang des Nationalsozialismus mit der Fraktur, von Jan Tschicholds elementarer Typografie bis zum neuen Klassizismus der 1950er Jahre: Die Geschichte der Typografie in Deutschland hält viele Überraschungen bereit. Auch viele tolle Gestalter wollen wiederentdeckt werden!

 

weiterlesen…

„Manche Autos wirken wie eine geladene Waffe“

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Autos sehen oft bedrohlich aus. Mit dem aggressiven Design lockt die Industrie gezielt Fahrer, die Überlegenheit demonstrieren wollen. Das hat Folgen fürs Miteinander im Straßenverkehr.Audis Kleinwagen A1 hat in diesem Jahr ein grimmigeres Gesicht bekommen.

Der Kühlergrill weist sechs statt vier Ecken auf, dazu vermitteln scharfe Schnitte und Luftschlitze eine Angriffslust, die dem zuvor sanfter gezeichneten Wagen fremd war.“Zu feminin“ habe das alte Modell auf die Volkswagen-Konzernherren in Wolfsburg und Salzburg gewirkt, erfuhr das manager magazin. Auch deshalb habe Audi später den Designchef ersetzt.

Den ganzen Artikel gibt es bei Spiegel online hier…

Neuer visueller Auftritt von Strichpunkt für Tierschutzverein

Veröffentlicht Veröffentlicht in Design, Internet, Web, Werbung

»Willst du mit mir gehen?« heißt es auf einem der ganz neuen Plakatdesigns des Projektes Silberpfoten, eine Initiative des Tierschutzvereins Stuttgart und Umgebung e.V. Zu sehen ist eine illustrierte alte Dame mit einem Hund an der Leine, daneben das frische Silberpfoten Logo.Und darum geht es in dem Projekt auch: Es unterstützt Menschen dabei, bis ins hohe Alter ihre Haustiere zu pflegen – inklusive Gassi gehen, Tierarztbesuche, finanziellen sowie materiellen Support. Dafür hat Strichpunkt Design ehrenamtlich ein erfrischendes Erscheinungsbild entwickelt, eine neue Website gelauncht und eine Guerilla-Aktion gestartet. Damit möchte die Initiative in der Öffentlichkeit auf sich aufmerksam machen und gerne neue Spender und Freiwillige akquirieren.

 

weiterlesen…