Hurra, hurra, der „Banksy“ brennt

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

So macht man Geld und sorgt für Furore: Eine Gruppe von Krypto-Enthusiasten verbrennt einen Originaldruck von Banksy und versteigert die digitalisierte Fassung des Kunstwerks in der Blockchain zum Rekordpreis. Ist das ein PR-Stunt oder eine neue Form von Kunst?

 

Mitten in dem Boom, der digitale, aber kopiergeschützte und fälschungssichere Kunstwerke als „non-fungible tokens“, abgekürzt NFT, in der Blockchain zum heißbegehrten Spekulationsobjekt macht, treibt es eine Gruppe kunstaffiner Krypto-Fans auf die Spitze: Sie kauft bei einer New Yorker Galerie einen Druck von Banksy, in dem der Streetart-Künstler den Kunstmarkt kritisch aufs Korn nimmt, setzt das Kunstwerk in Brand, streamt diesen Ikonoklasmus live im Internet und verkündet

 

weiterlesen…

Der "Tod" und ein Kaninchen

Comics, die ins Herz treffen

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

In den Comics von Jenny Jinya ist der Tod ein guter Freund gequälter Tiere und sie rührt tausende Fans und Tierschützer damit.

 

HAWK Hildesheim. Unter dem Pseudonym Jenny Jinya zeichnet und veröffentlicht Jenny Hefczyc Illustrationen und Comics seit ihrem zwölften Lebensjahr. Neben ihrem Studium im Fach Digitale Medien und ihrer Leidenschaft für Kunst ist Jenny eine glühende Tierschützerin. Diese Kombination führ­te nun zu einem echten Durchbruch: »In einem Moment von Resignation, Weltschmerz und der Einsicht, dass ich nicht viel tun kann, entstand ein einseitiger Comic als einzelnes JPEG, das ich den sozialen Netz­wer­ken präsentierte«, erklärt Hefczyc.

 

weiterlesen…

2 springende Pferde

BMW-Werbung mal anders – mit Pferden

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Der Mensch wollte sich schon immer unbedingt schneller bewegen, zuerst tat er dies mit Hilfe von Pferden. Wie daraus über die Jahrhunderte endlich Pferdestärken in schnellen Autos wurden,»erklärt« ein Filmchen von Motion Designer Ariel Costa aka Blink My Brain aus Los Angeles.Wie man es von von einem schon für seine Musikvideos preisgekrönten Mixed-Media-Regisseur erwarten würde, wird das bunte Filmchen zum Thema Fortschritt und Tempo nicht etwa von langweiligen Erklärtexten, sondern von mitreißender Musik begleitet. Zu sehen sind schwer zu zähmende Wildpferde, altrömische Wagenlenker-Rennen, Pferde auf Inline-Skates und als Raumfahrer, Bilder berühmter Erfinder wie James Watt oder Nicolas August Otto – bis am Ende ein BMW-Sportwagen erscheint. Alles in einem visuellen Mix zwischen Pop-Art, alten Konstruktionszeichnungen und Computerspielanklängen.

 

weiterlesen…

2 Zeitungsbriefkästen

Schluss mit ungewollter Werbung

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

„Bitte keine Werbung!“ Wer keine Prospekte will, muss das deutlich machen. Die Deutsche Umwelthilfe will das ändern und so Müll vermeiden: Nur mit Zustimmung soll sie noch in den Briefkasten wandern. Das Justizministerium zeigt sich nicht begeistert von dem geforderten „Opt-in-Verfahren“.

weiterlesen…

Ein Bahnsteig mit Menschen

Sympathisch und smart: Leitsystem für Zukunftsbahnhof

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Schluss mit dem Schilderwirrwarr: Die Frankfurter Agentur Quandel Staudt hat den Zukunftsbahnhof Offenbach Marktplatz mit einem fröhlichen und wohl durchdachten Orientierungssystem versehen.

 

Die S-Bahn-Station Offenbach Marktplatz, die täglich von rund 37.000 Menschen genutzt wird, gehört zu der Initiative Zukunftsbahnhof der Deutschen Bahn.

Diese untersucht an insgesamt 16 Bahnstationen wie sich die Reisenden dort wohler fühlen können und setzt verschiedene Konzepte um.

Für den Offenbach Marktplatz, der einzigen unterirdischen Station der Initiative wurde klar, dass diese freundlicher, heller und lebendiger werden sollte.

Dafür sorgt ein Graffiti der Offenbacher Künstlerin Thekra Jaziri, die bereits im letzten Mai die Treppenwände des Eingangs mit bunten Formen überzogen hat und zudem das Glasdach mit bunten Flächen versehen hat durch das farbiges Licht scheint und auf den Böden tanzt.

 

weiterlesen…

Ein Tropfen Flüssigkeit der in ein Wasserbehältnis fällt

Experimentelle Fotos mit Arduino: Tropfen aus Tausendundeiner Nacht

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Arian Sadafi ist fasziniert von der Vergänglichkeit des Moments – seine spektakulären Aufnahmen sind der Versuch, ihn für die Dauer einer Millisekunde einzufangen.

Mithilfe eines Arduino-Boards und eines magnetischen Ventils, das den Flüssigkeitszufluss des »Drop Mechanism« kontrolliert, löst die Spiegelreflexkamera Nikon D800 mit Blitz auf die Millisekunde genau aus und hält den Tropfen in dem Moment fest, in dem er auf die Oberfläche trifft. Damit ist der computerbasierte Mechanismus um ein Zehn- bis Hundertfaches schneller und exakter als ein manuelles Set-up, bei dem Blende, Belichtungszeit, ISO-Wert und Blitz­stärke genauestens aufeinander abgestimmt sein müssen.

weiterlesen…

4 verschiedene Logo Redesigns

Logodesign-Handbuch

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Wie geht Logo-Design? Ein neues, gelungenes Handbuch erklärt alle Details der Logogestaltung – für Einsteiger und Fortgeschrittene. Logo-Design ist wohl eine der zentralen, wenn nicht die wichtigste Aufgabe für Grafikdesigner. Doch es mangelte bisher an wirklich hilfreichen, praxisnahen Lehrbüchern für das Thema.

Das hat sich gerade geändert. Die Gestaltung des neuen Handbuchs von Designer Frank Koschembar ist zwar vielleicht ein wenig zu bodenständig geraten. Was praktisches Know-how für die Logogestaltung angeht, kann es trotzdem als neues Standardwerk gelten.

weiterlesen…

Bilder von verschiedenen Visualisierungen des Corona Erregers

Bilder: Wie sieht Corona wirklich aus?

Veröffentlicht Veröffentlicht in Allgemein

Es ist schon lustig zu beobachten, wie unterschiedlich das Virus, das uns derzeit alle beschäftigt, von den Medien dargestellt wird. Die faktische Ansicht wäre halt ziemlich öde und würde längst nicht so viel hermachen. Tatsächlich sind Viren verdammt klein – ihr Durchmesser beträgt nur 80 bis 160 Nanometer und ist selbst für hochmoderne Bilderzeugungstechnik eine Herausforderung (ein Namometer ist ein Millionstel Meter, 100 nm also ein Zehntausendstel Millimeter).

Zu sehen ist es nur über Elektronenmikroskope – und diese erzeugen nur Schwarzweißbilder. Bei den bunten Bildern, die wir vom Corona-Erreger und anderen Viren kennen, stammt also die Farbe aus dem Reich der künstlerischen Freiheit.

weiterlesen…